Bitte aktiviere JavaScript!

Chronologie und Entwicklung unserer Gemeindepartnerschaft

2012 - 2013


Sowohl die Gemeinde Theilheim, als auch Vigolo Vattaro suchten seit 2009 Gemeinden verschiedenster Länder, die in einem Netzwerk der Europäischen Union an einer Partnerschaft Interesse zeigten, eine passende Partnerkommune. 2012 fanden gegenseitige Besuche statt, die dann 2013 zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden führten.

Der erste Kontakt mit einer Delegation aus Vigolo Vattaro in Theilheim

Unsere Freundinnen und Freunde haben sich mit  ihren Übernachtungsgastgeber schon über Mails, Bilder und persönliche Einladungsschreiben vor Ihrer Reise bekannt gemacht. 

Und dann erreichte uns am Freitag, 29.06.2012 um 13:25 Uhr eine SMS: Sind gleich da! Und dann waren sie da - eine Mischung aus italienischem Charme und Herzlichkeit.

Wir haben uns alle sofort prima verstanden.  Unser zweiter Bürgermeister  Andreas Ganz empfing unsere Gäste im Rathaus und entschuldigte den ersten Bürgermeister Hubert Henig, der an diesem Wochenende eine schön länger  festgelegte  Reise unternahm Das Theilheimer  Empfangskomitee hatte im Pfarrheim Kaffee und Kuchen, Getränke und Wurstbrötchen vorbereitet, die nach der 6-stündigen Fahrt stärkten. 

Ein Dorfrundgang stand nun auf dem Programm. (Schule, Kindergarten, Halle, Sportgelände)

Nach dem leckeren Schmausen bei Deppisch gingen wir mit Franca noch kurz rüber in unsere Bücherei. Hat ihr gut gefallen, kann mit der von Vigolo Vattaro allerdings nicht konkurrieren.

Den Abend verbrachten wir bei einem regen Interessensaustausch in der Heckenwirtschaft Deppisch.

 Am Samstag führte Siegfried durch die Kirche. Anschließend fuhren wir nach Würzburg zu einer halbtägigen Stadtführung. Unsere Delegation war angetan von den herausragenden Sehenswürdigkeiten unserer Stadt. Mit einer deftigen Brotzeitplatte im Maulaffenbäck beschlossen wir den Stadtrundgang.

Den Nachmittag verbrachten wir bei  Marina und Oliver Bayerl. Dort wurde rege über geplante Aktionen und Projekte gesprochen und eine erster Text für eine Partnerschaftsurkunde besprochen und aufgesetzt.

Am Abend bei herrlichem Wetter das Sommerkonzert des Musikvereins . Der Dirigent begrüßte unsere Gäste auf Italienisch.  Der nach einer Stunde einsetzende Regen tat der Stimmung keinen Abbruch und alle rückten in der Aula der Schule enger zusammen.

Das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen im Pfarrheim läutete den Abschied ein.  Auch unser Pfarrer kam noch vorbei und freute sich über unseren Besuch aus einer Gegend, die er als Student oft besucht hat.

Hubert Henig hatte noch Wein, Karten und Bücher bereitgestellt, die wir gerne in seinem Namen überreichten.  Es gab noch die neue CD des Musikvereins, Wein von Bernd Schmitt, Plakate und Karten vom Weinbauverein und als Wegzehrung Partyräder von Andreas Ganz.

Gegen 11.00 Uhr verabschiedetet wir uns und vereinbarten für den Oktober einen Gegenbesuch.